Bücher von Gunna Wendt

Gunna Wendt im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

2017 Maria Callas - Musik ist, was ich am meisten liebe. Herder Verlag, Freiburg

2016 Die Bechsteins - Eine Familiengeschichte. Aufbau Verlag, Berlin

2014 Ruth Drexel - eine Frau mit Eigensinn. LangenMüller Verlag, München

2014 Alexandra - die letzte Zarin. insel taschenbuch, Berlin

2013 Vom Zarenpalast zu Coco Chanel - Die Großfürstin Maria Pawlowna Romanowa. insel taschenbuch, Berlin

2012 Lena Christ. Die Glückssucherin. LangenMüller Verlag, München

2011  Franziska zu Reventlow. Die anmutige Rebellin. aufbau taschenbuch, Berlin

2010 Lou Andreas-Salomé und Rilke - eine amour fou. insel taschenbuch, Berlin

2010 Die Furtwänglers : Elisabeth Furtwängler, Kathrin Ackermann, Maria Furtwängler. LangenMüller Verlag, München

2010 Hg (mit Stefan Jordan) Lexikon Psychologie - 100 Grundbegriffe. Taschenbuch im Reclam Verlag, Ditzingen

2010 Gräfin Sonja Bernadotte: Ein Porträt. Droste Verlag Düsseldorf

2009 Die Bernadottes und die Romanoffs. Europäische Dynastien auf der Mainau. Huber Verlag Frauenfeld

2008 Lisa Della Casa: Von der Arabella zur Arabellissima (Gunna Wendt zusammen mit Monika Faltermeier-Prestl). Huber Verlag, Frauenfeld / Stuttgart / Wien

2008 Meine Stimme verstörte die Leute. Diva assoluta Maria Callas. Taschenbuch im btb Verlag, München

2008 Franziska zu Reventlow. Die anmutige Rebellin. Aufbau Verlag, Berlin

2007 Clara und Paula. Das Leben von Clara Rilke-Westhoff und Paula Modersohn-Becker. Taschenbuch im Piper Verlag, München

2007 Liesl Karlstadt – Münchner Kindl und Travestie-Star. Edition Ebersbach, Berlin

2006 mit Joseph Weizenbaum, Wo sind sie, die Inseln der Vernunft im Cyberstrom ? Auswege aus der programmierten Gesellschaft. Herder Verlag, Freiburg / Basel / Wien

2006 Maria Callas oder Die Kunst der Selbstinszenierung. Katalog zur gleichnamigen Ausstellung. Henschel Verlag, Berlin / Leipzig

2006 Meine Stimme verstörte die Leute. Diva assoluta Maria Callas. Knaus Verlag, München

2005 Hg. (mit Stefan Jordan) Lexikon Psychologie – 100Grundbegriffe. Reclam Verlag, Ditzingen

2004 Gräfin Sonja Bernadotte. Ein Porträt. Droste Verlag, Düsseldorf

2002 Camouflage oder Lebenslänglich komisch. Theaterstück über das Leben von Liesl Karlstadt. Stückgut Verlag, München

2002 Clara und Paula. Zwei Freundinnen und Künstlerinnen(Doppelbiografie über Clara Rilke-Westhoff und Paula Modersohn-Becker) Europa Verlag, Hamburg / Leipzig / Wien

2001 Hg. (mit Franz Klug) des Bandes: Joseph Weizenbaum, Computermacht und Gesellschaft. Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft, Frankfurt

2001 Kinder der Stadt – München mit Fotos von Annette Hempfling und Volker Derlath. Buchendorfer Verlag, München

2001 Schlangen auf dem Marienplatz. Kinderbuch mit Illustrationen von Rosemarie Zacher. Buchendorfer Verlag, München

1999 Helmut Qualtinger. Ein Leben. Deuticke Verlag, Wien / München (TB Serie Piper, München 2000)

1998 Liesl Karlstadt. Ein Leben. Piper Verlag, München (TB Serie Piper, München2000)

1997 Der Tod ist eine Maschine aus Eis.. Annäherung an Thomas Strittmatter (1961-1995). A1 Verlag, München

1995 Selberdenken ist auch eine Möglichkeit. Gespräch mit Werner Schneyder. Herder Verlag, Freiburg / Basel / Wien

1995 Zerlegen und Zusammensetzen. Gert Hofmanns literarische Welten. A1 Verlag, München

1993 Wer erfindet die Computermythen? Gespräch mit Joseph Weizenbaum. Herder Verlag, Freiburg / Basel / Wien

>1992 (Hg.)Die Jazz-Frauen. Luchterhand Literaturverlag, Hamburg / Zürich

1991 (zusammen mit Martin Roth) Überlaß das Theater mir. Eine Komödie. Österreichischer Bühnenverlag Kaiser, Wien

1987  Perspektiven an der Wand. Lyrikband mit Fotografien von Frantisek Marsalek. ex pose verlag, Berlin


(Letzte Aktualisierung am 04.04.2017 14:56:09)